PRESSE & MEDIEN

Rezensionen, Reportagen und Interviews zu Autorin und Büchern


Öffentliches Gespräch / Public Talk
(Aufzeichnung)
in der Vilnius Jewish Public Library am 28.9.2017 mit Reglindis Rauca und Arkadijus Vinokuras
Moderation: Žilvinas Beliauskas, Übersetzer: Linas Janulevičius
https://www.youtube.com/watch?v=6bjgTak-APY


WDR TV-Reportage über Reglindis Rauca
(Autoren-Porträt)
frauTV, Sendung 21.01.2009
Redaktion: Heinke Schröder / Kamera: Paul Eisel
https://youtu.be/Yh4bbAVnF5U

 

PRESSE zur LITAUEN REISE, September 2017

Gespräch im Vilna Gaon State Jewish Museum

www.15mint.lt, 19.9.2017
Paulius Gritėnas
https://www.15min.lt/naujiena/aktualu/istorija/holokausto-siaubas-rasytojai-lietuvos-zydas-m-zingeris-ir-vokiete-r-rauca-i-susitikima-atejo-is-skirtingu-pusiu-582-855544

“Thank you once again for talking and sharing your experience and insights. I must join Mr. Zingeris and Mr. Vinokuras in saying you’re brave and honest person who restores and strengthens honour of Rauca family. It was great pleasure to meet you.”
Paulius Gritėnas, Journalist bei 15min.lt

http://lzinios.lt, 20.9.2017
Gintare ČIULADAITĖ
http://lzinios.lt/lzinios/Kultura-ir-pramogos/aukos-ir-budelio-anukai-knygose-aprase-ta-pacia-istorija/250584

Englische Version:
http://www.lzb.lt/en/2017/10/03/descendants-of-victims-and-perpetrators-tell-the-same-story/

http://www.bernardinai.lt, 27.9.2017
Gintarė Kubiliūtė, Eglė Milinavičiūtė
http://www.bernardinai.lt/straipsnis/2017-09-22-gestapininko-anuke-ir-holokausto-aukos-sunus-kaip-butina-zmogui-duona-taip-butina-ir-tiesa/164023

Treffen mit Überlebenden des Kaunas Ghetto in der jüdischen Community Kaunas (am 8.9.2017)http://www.lzb.lt/en/2017/09/19/raucas-granddaughter-meets-survivors-in-kaunas/

 

PRESSE zum ROMAN FATZVOGEL

MDR FIGARO, Buchvorstellung “Fatzvogel”
Fatzvogel ist ein gut geschriebenes, freches und vor allem authentisches Buch mit autobiografischen Zügen.
MDR FIGARO, Ina Namislo, 11.11.2013


Unangepasst: Marie
und der „Fatzvogel“
Mit allen legt sich der Fatzvogel, ein Synonym für unangepasste Menschen und Titel des neuen Romans der Autorin, an. … Man kann, so ein Bonmot, die Leute aus der DDR vertreiben, aber nicht die DDR aus den Leuten. Marie tritt den Gegenbeweis an.
Kieler Nachrichten, Hah, 06.08.2014

Im Dialog mit Hölderlin
Der Roman lässt sich als Zeitbild empfinden, das Reglindis Rauca wie ein Mosaik aus vielerlei Episoden und Reflexionen zusammenfügt. Eine literarisch geschickte und sprachkräftige Komposition, die zur Identifizierung drängt. … Mit dem Buch kann jeder ein Stück weiterkommen.
Freie Presse, Reinhold Lindner, 18.03.2014  Rezension lesen

Suche nach einem sinnvollen Leben
Die Wahrheit der Reglindis Rauca schafft ein Gegenbild zu Tellkamps Roman “Der Turm”.
unsere Zeit, Prof. Rüdiger Bernhardt, 20.12.2013  Rezension lesen

“Fatzvogel” – ein Synonym für alle Unangepassten
… treffend formulierte Prosa, zupackend, fesselnd und mit der Gabe, eine Situation, eine Stimmung, eine Atmosphäre in wenigen Worten und knappen Sätzen plastisch werden zu lassen.
Vogtland-Anzeiger, Dr. Lutz Behrens, 11.12.2013  Rezension lesen

 

PRESSE zum ROMAN “VUCHELBEERBAAMLAND”

Der schwere Schatten Vergangenheit
Potsdamer Neueste Nachrichten, Dirk Becker, 20.01.2012, Reportage lesen

Hochverrat, so sagen Zyniker 
Lesung in Reichenbach, Vogtland-Anzeiger, 10/2009   Artikel lesen 

Literaturförderpreis der Stadt Düsseldorf 2008
Reglindis Rauca ist es gelungen, ein kleines Meisterstück der Erzählkunst vorzulegen, dem man auch ihre Beschäftigung mit dramatischen Texten deutlich anmerkt.
Kulturserver NRW, 10.12.2008  ganze Rezension

Ein Buch und seine Geschichte:
Wann hatte das Schweigen begonnen?
Ein poetischer Roman, in dem das Grauen zwischen den Zeilen schwebt.
Brigitte Woman, Antje Liebsch, 11/2008  ganze Reportage

zur Lesung in Plauen
Mehr als ein Roman über Plauen 
Vogtland-Anzeiger, 11/2008  Artikel lesen (PDF)

zur Lesung in Plauen
Verdrängen ändert nichts an Vergangenheiten
Freie Presse, Reinhold Lindner, 11/2008  Artikel lesen (PDF)

Frankfurter Buchmesse Special
Das Vogtländische und das Weltweite
Freie Presse, Reinhold Lindner, 16.10.2008  Interview lesen

Literarisches Debüt der Plauenerin Reglindis Rauca
Familientragödie per Google entdeckt
Vogtland-Anzeiger, Dr. Lutz Behrens, 23. August 2008   Reportage lesen

Plauen – ein Ort der ganzen Welt
Von der ersten bis zur letzten Zeile hält die Autorin den Leser in Atem … Die Welt ist mit all ihren Brüchen und Zwängen, Widersprüchen in diesem Buch greifbar, gespiegelt im Persönlichen, im Erleben.
Freie Presse, Reinhold Lindner, 8. August 2008  ganze Rezension

Auf der Suche nach Orientierung
Ein außerordentliches, großartiges Buch. … Bemerkenswert an diesem literarischen Debüt ist die Sicherheit der Komposition und die souveräne Nutzung auch moderner künstlerischer Mittel. Da wird zwar in der Regel chronologisch erzählt, aber Rückblenden, Assoziationen, lyrische Einsprengsel oder auch der sichere Umgang mit der Syntax machen das Buch lesenswert und spannend.
Vogtland-Anzeiger, Dr. Lutz Behrens, 12. Juni 2008  ganze Rezension

Dem Mitteldeutschen Verlag ist mit Reglindis Rauca die Entdeckung eines besonderen literarischen Talents gelungen.
kulturkurier.de

Ein heimlicher, umstrittener Bestseller.
unsere zeit, 19. Dezember 2008

Ein Leben mit dem Anderssein
Westdeutsche Zeitung, Nicole Bolz, 06/2008  Porträt lesen

Tschee SSR und Spinnpumpen
Ein gelungenes Romandebüt, ein Stück Zeitgeschichte.
Kulturmagazin Kunststoff, Ute Grundmann, 04/2008  ganze Rezension

Endlich mal wieder ein Buch, das man nicht aus der Hand legt, in das man sofort eintaucht, man wird Teil der Geschichte, fühlt mit. … Diese Virtuosität in der Sprache habe ich zuletzt bei Jurek Becker gefunden und geliebt.
Leserstimmen auf Amazon alle Rezensionen